Günstiger Versand
bundesweit!
seit 1953: über
68 Jahre Erfahrung
Große Ausstellung
auf über 4000m²
Positive Kundenbewertungen
100% bei EBAY und 100% bei AMAZON!
Servicehotline:
0421 - 564800 (Ortstarif Festnetz)
Mo.-Fr. 9-18 Uhr | Sa. 10-15 Uhr
Lager: Mo.-Fr. 9-17:30Uhr | Sa. 10-14:30 Uhr Beratung und Verkauf nur zu den gesetzlichen Öffnungszeiten

Rauchschutz-Türen

Gefahren des Rauchs
Rauch ist in der Regel ein Schadstoff für Mensch und Umwelt. Die Rauchvergiftung ist eine verbreitete Todesursache bei Wohnungsbränden. Dabei tritt der Tod meist durch eine Kombination aus thermischen Verletzungen mit Erstickung und Lungenreizung ein.
Die meisten Brandopfer (in Deutschland 70 %) verunglücken nachts, da tagsüber ein Feuer meist schnell entdeckt und gelöscht werden kann. Nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken. Deshalb fallen fast alle Brandtoten nicht den Flammen, sondern den giftigen Rauchgasen zum Opfer, die während der Schwelbrandphase entstehen.
In Deutschland sterben 95 % der Brandtoten an den Folgen einer Rauchvergiftung durch die geruchlosen Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid – schon wenige Lungenfüllungen Kohlenmonoxid sind tödlich.

Vorbeugender Rauchschutz
Auf der einen Seite können Rauchmelder besonders während des Schlafes mögliche Opfer warnen und Menschenleben retten. Auf der anderen Seite müssen die baulichen Gegebenheiten so gestaltet sein, dass die Ausbreitung von Rauch weitgehend verhindert wird. Rauchschutzturen sind so ausgelegt, dass sie die Ausbreitung von Rauch verhindern und Flucht- und Rettungswege für eine gewisse Zeit rauchfrei halten.


Rauchschutz586273d796e93


Technische Informationen

Rauchschutz RS nach DIN 18095
Klimaklasse II
Beanspruchungsgruppe nach DIN EN 1192

1.   PZ-Schloss - nach DIN 18250
2.   Bodendichtung - zum Schutz gegen Luftzug
3.   Bänder - je nach Ausführung 3-teilige Bänder oder Sicherheitsbänder
4.   Obentürschließer - nach EN 1154
5.   Türdrücker - nach DIN 18273
6.   Schließblech - Einbruchschutz mit Sicherheitsschließblechen
7.   Profilzylinder - Standard
8.   Kennzeichnungsschild - im Falz auf der Bandseite
9.   Rahmen - z.B. Hartholz
10. Stabilisator - z.B. Hartholz oder Multiplex
11. Mittellage - Röhrenspanplatte oder Vollspanplatte
12. Deckplatte - HDF
13. Oberfläche - z.B. CPL, HPL, Dekor, Furnier, Lack, Schichtstoff

FACH-BERATUNG

0421 - 56 48 00

Chat

Test Chat

Nach oben